Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Zusammen forschen und entwickeln – Britisch-Deutsche Allianz für Neuartige Therapien

Die Gesundheitswirtschaft im Vereinigten Königreich gehört zu den wissenschaftlich und unternehmerisch stärksten in Europa; für viele Wissenschaftler, Kliniker und Investoren in Europa sind Partnerschaften mit Institutionen im UK eine erstrebenswerte und aussichtsreiche Wahl für Entwicklung und besonders die Kommerzialisierung neuer Therapieansätze. Berlin hat mit dem BeCAT und dem BCRT ein international sichtbares Translationscluster entwickelt im Bereich Neuartige Therapien, die auch als „lebende Medikamente“ bezeichnet werden.

Um den wechselseitigen Austausch im Bereich der Neuartigen Therapien, z.B. Zell- und Gentherapien, weiter zu stärken, veranstalten Londons Cell and Gene Therapy Catapult zusammen mit dem BCRT und dem BeCAT am 26. März ein Treffen der Britisch-Deutschen Allianz für Neuartige Therapien in der britischen Botschaft in Berlin.

 

Im Rahmen dieser ganztägigen Veranstaltung werden britische und deutsche Experten aus Wissenschaft und Industrie in ihren Vorträgen technische und klinische Kernfragen der Neuartigen Therapien diskutieren und auch über das gemeinsame europäische Forschungsgroßprojekt „RESTORE“ berichten. Die Teilnehmer der Veranstaltung sind herzlich zum Netzwerk-Dinner eingeladen, um sich mit weiter über die Möglichkeiten der internationalen Zusammenarbeit in diesem wichtigen Bereich auszutauschen.

 

Wegen des sehr begrenzten Platzangebotes wird hier um Anmeldung gebeten.

 

Weiterführende Links und Informationen zu den Veranstaltern

 

Cell and Gene Therapy Catapult: https://ct.catapult.org.uk/

BCRT: https://b-crt.de/de/home/

BeCAT: https://becat.charite.de/

 

Über die Veranstalter:

 

The Cell and Gene Therapy Catapult

 

The Cell and Gene Therapy Catapult is a centre of excellence in innovation, with the core purpose of building a world-leading cell and gene therapy sector in the UK as a key part of a global industry. Supported by Innovate UK, our mission is to drive the growth of the industry by helping cell and gene therapy organisations across the world translate early stage research into commercially viable and investable therapies. We are based on the 12th floor of Guy’s Hospital in central London, with over 170 cell and gene therapy experts, state-of-the art development and viral vector laboratories. We have also built a £55m large-scale GMP manufacturing centre to help bring cell and gene therapies to market in the UK and internationally.

 

BIH Centrum für Regenerative Therapien (BCRT)

Das BIH Centrum für Regenerative Therapien ist ein interdisziplinäres Translationszentrum von BIH und Charité mit dem vorrangigen Ziel, körpereigene Regenerationsprozesse mithilfe von Zellen, Biomaterialien und Faktoren zu verbessern und Ersatzstrategien zu unterstützen, um sie für die Entwicklung und Umsetzung von innovativen Therapien und Produkten zu nutzen. Im Mittelpunkt stehen Erkrankungen des Immunsystems, des Bewegungsapparats und des Herz-Kreislauf-Systems, klinische Überschneidungsgebiete wie Gewebehomöostase und Kachexie sowie seltene Erkrankungen. Die Einrichtung, die von 2006 bis 2018 als BCRT vom Bundesministerium für Bildung und Forschung kofinanziert wurde, wird seit 2019 unter dem Namen BIH Centrum für Regenerative Therapien vom Berlin Institute of Health kofinanziert.

 

Berlin Center for Advanced Therapies (BeCAT)

 

Das BeCAT wurde mit einer Förderung des Wissenschaftsrats in Höhe von 30 Millionen Euro gegründet, um die erforderliche Infrastruktur, fachliche Kompetenz, Mentalität und Plattformen für die Entwicklung und klinische Translation von Advanced Therapies in Regenerationsmedizin und Hämato-Onkologie zu fördern.