Zum Inhalt springen

Transplantationsvirologie und Immunmonitoring

Die Gruppe verfolgt mehrheitlich einen translationalen Ansatz und fokussiert auf die Analyse adaptiver (erworbener) Immunantworten bei Patienten mit gestörter Immunität (z.B. nach Transplantation, Autoimmun- und Tumorerkrankungen) sowie gesunden Individuen und im Alter. Besonderer Schwerpunkt liegt in der Rolle von T- Zellen bei der Protektion gegenüber Infektionen und Virus-assoziierten Tumoren. Bei verschiedenen Viruserkrankungen insbesondere aufgrund der herabgesetzten Immunität (wir z.B. Polyoma BK-Virus-, CMV- und EBV-Infektionen bei immunsupprimierten Patienten oder Patienten im hohen Alter) konnten mittels Multiparameter-Durchflußzytometrie sowie modernen molekular-biologischen Hochdurchsatzverfahren (u.a. Next Generation Sequencing) grundlegende Beiträge zur Qualität und Quantität protektiver gegenüber pathologischer T-Zell Antworten gewonnen werden. So wurde eine neue Technologie zur Analyse von T-Zell-Rezeptor-Repertoire etabliert und erstmalig für die Differential-Diagnose bzw. Unterscheidung zwischen einer Virusinfektion und Transplantatabstoßung erfolgreich angewendet werden.

Weiterhin wird in Impfstudien (Hepatitis, Influenza) die zelluläre und molekulare Basis zur Ausbildung protektiver Immunantworten unter Berücksichtigung altersspezifischer Unterschiede sowie immunsuppressiver Medikation untersucht. Untersuchungen an regulatorischen T-Zell-Populationen zielen darauf ab, zu verstehen, wie unerwünschte Immunreaktionen insb. bei Patienten mit Autoimmunerkrankungen oder nach Transplantation durch regulatorische T-Zellen kontrolliert werden bzw. in wieweit regulatorische T-Zellen eine effiziente Erreger- bzw Tumorbekämpfung verhindern. Systemmedizinische Herangehensweise und Etablierung personalisierter Therapieregimen spielen bei vielen Projekten eine besonders wichtige Rolle. Die Gruppe beteiligt sich an mehreren nationalen und internationalen Verbundprojekten mit dem Ziel Patienten eine individuelle bzw. personalisierte Therapie zu ermöglichen und spielt bei einigen Projekten als Koordinatorcenter eine führende Rolle.

Die ausgewiesene Expertise in der Multiparamter-Durchflußzytometrie sowie die neue etablierte Technologie zur Untersuchung von T- und B-Zellrezeptorrepertoire mittels Next-Generation-Sequencing ermöglicht den Mitarbeitern Entwicklungen neuer diagnostischer Methoden und ihre Translation in den klinischen Alltag und erbringt darüber hinaus zahlreiche Kooperationen mit klinischen und Grundlagenforschung-orientierenden Gruppen bzw. Projekten aus unterschiedlichen Bereichen immunologisch-relevanter Erkrankungen im In- und Ausland.

Aktuelle Forschungsprojekte

Einzelprojekte 

  • Einfluss von doppelt-negativen regulatorischen T-Lymphozyten auf die funktionelle Aktivität Antigen-spezifischer Effektor T-Zellen
  • Monitoring, Charakterisierung und Isolierung allo-spezifischer und virus-spezifischer regulatorischer und Effektor-T-Zellen bei Patienten nach einer Nierentransplantation
  • Etablierung neuer Assays zur Analyse von allo-spezifischen Effektor T-Zellen sowie Herstellung von allo-spezifischen regulatorischen T-Zellen
  • Untersuchung von zellulären und molekularen Mechanismen der allo-spezifischen Immunantwort bei Patienten nach einer Nierentransplantation
  • Effekt von Virus-spezifischen und regulatorischen T-Lymphozyten auf die Entwicklung einer chronischen Virusinfektion (Polyoma, CMV) bei nierentransplantierten Patienten
  • Generierung und Charakterisierung BKV-spezifischer T-Zellen zur Diagnostik und Therapie von Polyomavirus-Reaktivierungen bei nierentransplantierten Patienten
  • Zelluläres Immunmonitoring mittels molekular-genetischer Analyse von T- Zell-Rezeptor-Repertoire
  • Einfluss der immunsuppressiven Therapie auf die Entstehung der humoralen und zellulären HBV-spezifischen Immunität: Untersuchung einzelner Zellpopulationen
  • Evaluierung Influenza-spezifischer Immunität in Abhängigkeit vom Alterungsprozess
  • Rolle von inflammatorischen und protektiven Immunantworten für die Entwicklung von Delayed Graft Function
  • Phänotypische und funktionelle Charakterisierung von TCR-Repertoire bei Patienten mit Lupus erythematodes
  • Etablierung von in-vitro Assays zur Analyse und Charakterisierung von pro-inflammatorischen und regulatorischen Effekten auf renale Zellen

Verbundprojekte

  • e:Kid - Systems medicine approach to personalized immunosuppressive treatment at early stage after Kidney Transplantation (Charité/ Humboldt-Universität/ Fraunhofer Institut/ Epiontis GmbH/ MicroDiscovery GmbH) (www.e-kidney.de)
  • mTDM-immun: mobile therapeutic Drug Monitoring of  immunosuppression (Charité/ Fraunhofer Institut/ MicroDiscovery)
  • The role of IL-17 in delayed graft function and alloimmunity in patients after kidney transplantation (Charité/ Ruhr-Universität Bochum)
  • Active polyomavirus infection in renal allograft patients; multi-center study (deutschlandweit)
  • Cellular Immune Monitoring by molecular-genetic analysis of T-cell receptor repertoire in kidney transplant patients (Charité/ MPI)
  • Evaluation of the therapeutic potential of regulatory T cells in human and murine Lupus (SFB 650)
  • Protective Immunity in Ageing (Charité/ Deutsches Rheumaforschungszentrum/ Humboldt-Universität/ Generic Assays GmbH/ Epiontis GmbH)
  • Analysis of virus – immune system interaction (Charité/ MPI/ Humboldt-Universität)
  • Development of peptide-based immunoassay for   prediction of post-transplant complications
  • (Charité/ Humboldt-Universität/ Fraunhoffer Institut/ Medipan GmbH/ BiosynthanGmbH/ PolyAnGmbH)

Kooperationen

Nationale Partner  
                    

  • Med. Klinik I, Marien Hospital Herne: Prof. Dr. T. Westhoff, Dr. F. Bauer
  • Rheumazentrum Herne: Prof. Dr. Braun, PD Dr. X. Baraliakos
  • Knappschaftskrankenhaus Bochum, Ruhr-Universität Bochum: Prof. Dr. R. Viebahn
  • Proteomcenter, Ruhr-Universität Bochum: Prof. Dr. K. Marcus, Dr. C. May
  • Institut für Bioinformatik, Universitätsklinikum Essen: Prof. Dr. S. Rahmann
  • Institut für Virologie, Ruhr-Universität Bochum: Prof. Dr. M. Tenbusch
  • Fraunhofer Institut für Angewandte Informationstechnik FIT: Prof. Dr. H. Mathis, Dr. A. Linnemann
  • Hämatologisch-Onkologisches Kompetenzzentrum, DIAKO, Bremen: Prof. Dr. R. Trappe
  • Klinik für Allgemein-, Viszeral-, und Transplantationschirurgie, Charité, Berlin: PD Dr. A. Pascher                      
  • Institut für Medizinische Immunologie, Charité, Campus Virchow, Berlin: Prof. Dr. H.-D. Volk, Prof. Dr. B. Sawitzki
  • Klinik für Nephrologie, Charité, Berlin: Prof. Dr. P. Reinke, PD Dr. P. Nickel, Dr. L. Liefeldt
  • Klinik für Gastroenterologie, Charité, Berlin: Prof. Dr. B. Siegmund, Prof. Dr. D. Baumgart
  • Klinik für Rheumatologie, Charité, Campus Mitte: Dr. T. Alexander, Dr. J. Hummrich                                          
  • Klinik für Hämatologie, Charité, Campus Virchow: Prof. Dr. R. Arnold, PD Dr. I. Na
  • Klinik für Transfusionsmedizin, Charité, Campus Virchow: Dr. C. Schönemann, Dr. N. Lachmann
  • Klinik für Dermatologie, Charité, Campus Mitte: Dr. C. Ulrich, Dr. R. Sabat, Dr. K. Wolk
  • Berliner Center für Regenerative Therapien, Charité, Campus Virchow: Prof. Dr. A. Thiel, Prof. Dr. G. Duda
  • Institut für Med. Genetik, Charité: Prof. Dr. S. Mundlos, Prof. Dr. N. Robinson          
  • Institut für Theoretische Biologie, Humboldt-Universität zu Berlin: Dr. M. Or-Guil
  • Max-Planck Institut für Molekulare Genetik: Dr. B. Timmermann
  • Deutsches Rheumaforschungzentrum: Dr. C. Romagnani, Prof. Dr. A. Scheffold
  • Fraunhofer Institut für Zelltherapie: Dr. H. Seitz, Dr. C. Schröder, Dr. O. Gros
  • Epiontis GmbH: Dr. S. Olek, Dr. U. Baron
  • Generic Assays GmbH: Dr. D. Roggenbuck
  • Miltenyi GmbH: Dr. S. Wild
  • Beckman Coulter GmbH: Dr. M. Kaymer, Dr. R. Gödde

Internationale Partner

  • Experimental Hematology, Cleveland Clinic, Ohio, USA: Prof. J. Maciejewski
  • Department of Immunology, Brighton and Sussex Medical School, GB: Prof. Dr. F. Kern
  • Department of Pediatrics and Immunology, Baylor College of Medicine, TX, USA: Prof. Dr. C. Rooney
  • Med. Clinic for Nephrology, University Prag: Prof. Dr. O. Viclicky
  • Department of Immunology, Université Pierre et Marie Curie, Paris: Prof. Dr. G. Gorochov
  • Department of Mathematics, Bar-Ilan University, Tel Aviv, Israel: Prof. Dr. Y Louzoun             
  • Department of Bioinformatics, Centre National de la Recherche Scientifique: Prof. Dr. T. Morra
  • Institute and Clinic of Immunology, Academy of Science, Novosibirsk, Russland: Prof. Dr. V. Kozlov, Dr. E. Gavrilova
  • Department of Immunology, University Milano: Prof. Dr. J. Geginat
  • Center for Genomic Regulation, Barcelona: Dr. J. Hecht                           

Team

Arturo Blázquez Navarro
Doktorand
E-Mail: arturo.blázquez-navarro@charite.de

Annemarie Müskes
Med.-Doktorandin
E-Mail: annemarie.müskes@charite.de

Dr. Ulrik Stervbo-Kristensen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
E-Mail: ulrik.stervbo-kristensen@charite.de

Dr. Tina Kornprobst
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
E-Mail: tina.kornprobst@charite.de

Dr. Toralf Roch
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
E-Mail: toralf.roch@charite.de

Constantin Thieme
Med.-Doktorandin
E-Mail: constantin.thieme@charite.de

Wera Pustlauk
Doktorandin
E-Mail: wera.pustlauk@charite.de

Alexander Binder
Masterstudent
E-Mail: alexander.binder@charite.de

Patrizia Wehler
MTA
E-Mail: patrizia.wehler@charite.de

 

Zweite Arbeitsgruppe im Centrum für Translationale Medizin im Marien Hospital Herne of the Ruhr University Bochum.