Zum Inhalt springen

Regenerative Therapien - Werkzeuge für neue Behandlungskonzepte von Patienten

Die Medizin erzielte in den vergangenen Jahren dank neuer Pharmaka und neuer biologischer Medikamente enorme Fortschritte. Dennoch gibt es eine Reihe offener Probleme, die sich durch eine alternde Gesellschaft in Zukunft weiter verstärken werden.

Traditionell werden die Ursachen und Symptome einer Krankheit behandelt. Bei regenerativen Therapien hingegen werden die gestörten Körperfunktionen selbst wiederhergestellt. Dies geschieht entweder durch Anregung der körpereigenen Selbstheilungs- und Reparaturprozesse oder durch biologischen Ersatz in Form von lebenden Zellen. Das Ziel ist, möglichst den gesunden und funktionalen Originalzustand eines betroffenen Gewebes wiederherzustellen, anstatt es nur behelfsmäßig zu reparieren oder die aus dem Defekt resultierenden Symptome zu behandeln.

Diese kurativen Ansätze der Regenerationsmedizin, kombiniert mit neuen diagnostischen, chirurgischen und minimal-invasiven Verfahren, stellen ein neues Paradigma in der medizinischen Versorgung dar. Damit lassen sich bisher nicht oder nur unbefriedigend gelöste Probleme bewältigen.

Wir am BCRT entwickeln neue Methoden und Produkte, um körpereigene Regenerationsprozesse durch Zellen, Biomaterialien, biologisch aktive Faktoren und Kombinationen daraus anzuregen. Damit können akute und chronische Erkrankungen des Immunsystems, des Bewegungsapparates und des Herz-Kreislauf-Systems nachhaltig erfolgreich behandelt bzw. geheilt werden.