Zum Inhalt springen

Professor Cliona Rooney

"Immunology is as much an art as a science: visual in its concepts, philosophical in its interpretations, and rather beautiful in its truths", so beschreibt Cliona M. Rooney ihre Leidenschaft für die Immunologie. Bereits im Studium hat sie diese Leidenschaft gepackt und lässt sie seitdem nicht mehr los. Cliona Rooney ist eine ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der zytotoxischen T-Zell-Lymphozyten, die bei einer Reihe von Autoimmun-Erkrankungen eine wesentliche Rolle spielen. Sie hat u.a. klinische Leitlinien entwickelt, um maligne Lymphome zu behandeln, die durch den Epstein-Barr-Virus verusacht werden und nach einer Stammzellen-Transplantation auftreten können. Momentan erforscht Cliona Rooney u.a., wie T-Zellen resistent gegen bestimmte Liganden gemacht werden können.


Ausbildung

  • 1985-87: Postdoc, Yale University (School of Medicine), USA
  • 1981-85: Postdoc, Universities of Bristol (Department of Pathology) and Birmingham (Department of Cancer Studies), England
  • 1981: Ph.D., Immunology, University of Cambridge, England


Beruflicher Werdegang

  • seit 1998 Professor - (joint appointment), Baylor College of Medicine, Department of Pediatrics, Hematology/Oncology Section, and Department of Molecular Virology and Microbiology, Houston/TX, USA
  • Member, Baylor College of Medicine, Shell Center for Cell and Gene Therapy, Houston/TX, USA
  • 1987-98: Associate Professor, Department of Virology and Molecular Biology, St. Jude Children's Research Hospital, Memphis/TN, USA


Mitgliedschaften und Herausgeberschaften

  • Member, International Association for EBV and Associated Malignant Diseases
  • Member, American Society of Gene Therapy
  • Member, American Society of Virology
  • Member, New York Academy of Sciences